Ural Motorcycles Europe


Tag 18, 2014-05-14

Vom Ural auf Ural 2014

 

In der Früh ist es extrem kalt, aber kein Regen. Das ist gut. Wir haben beschlossen, dass wir noch einmal durch die Stadt St. Petersburg fahren. Die Motorräder sind alle komplett durchnässt, aber sie springen brav an. Wir verlassen die geschützte Zone, unser Hotel.
 

 

Wir fahren gleich auf den Nevsky Prospekt, stolz und breit paradieren wir mit unseren Urals am Prospekt. Spontan entscheiden wir, dass wir am Palast Platz ein Foto machen.

 

 

Wir fahren über den Platz. Wir haben nur ein paar Minuten, bis uns die Polizei erwischen wird. Wir posieren fürs Foto vorm Eisengitter. Machen schnell Fotos und sind schon wieder weg. Die Polizei hat alles mitgekriegt, aber hat nicht eingegriffen. 4 Ural Gespannen ohne Kennzeichen am Palast Platz! So schnell wie wir gekommen sind, sind wir auch wieder verschwunden.
 

 

Nächster Stop: Panzerkreuzer Aurora. Ich bleibe hier immer stehen, seit ich St. Petersburg besuchen und ich komme schon seit 2 Jahrzehnten nach St. Petersburg.
 

 

Der Russische Ural Klub begleitet uns durch das Verkehrschaos der äußeren Stadtteile. Wir fahren nach Ivangorod, der Grenzstadt zu Estland. Wir verabschieden uns und vereinbaren, dass der Klub beim Tschechischen Ural Treffen im Herbst dabei sein wird.
 

 

An der russischen Grenze gibt es Probleme. Es kommt auf, dass wir einige Papiere nicht haben. Aber diese Probleme werden gelöst mittels direkter Verbindung der Exportabteilung im Werk mit dem Zoll.

Wir gehen noch etwas einkaufen und bauen unsere Zelte am Fluss auf. Es hat ein Grad Plus, es ist kalt aber sternenklar. Ein riesiger Mond leuchtet vom Himmel.
 

 

Großer Dank gebührt dem Russischen Ural Club. Die Leute des Klubs haben unsere Wünsche von unseren Lippen abgelesen. Was immer wir brauchten, haben sie erfüllt. Wirklich besten Dank für alles. Aber so ist das in Russland. Wir waren Gäste des Klubs. Und die Gastfreundschaft der Russen ist unschlagbar.

Wer immer einmal in Russland war, weiß wie das ist.
 

Aktualisierung: 2014/05/17 - 09:35 / Redakteur: UralCC webmaster
© 2005 -2013 by UralMotorcyclesEurope